Burlesque Perücke und Kostüm – jede Frau darf und kann Burlesque

Burlesque Perücke und Kostüm – jede Frau darf und kann Burlesque

Der Begriff Burlesque stammt aus dem Theaterbereich des 16. Jahrhunderts. Er wurde für derb-komische Stücke sowie als Überzeichnung für lustige, karikaturistische Charaktere genutzt. Die Glanzzeiten des Burlesque Unterhaltungstheaters lagen in den 1920er bis 1930er Jahren in Paris. Hier wurden zum Beispiel in den Varietés Folies Bergère und Moulin Rouge unterschiedliche Elemente aus den Bereichen Revue und Varieté, Comedy und Zirkus sowie aus dem Bereich Tanz und Gesang gezeigt, die ebenso tragend dargestellt wurden, wie das Entkleiden der Künstlerinnen.

Diese behalten auch heute noch immer minimale Kleidungsstücke an. Das Ausziehen der Handschuhe konnte allerdings allein bereits mehrere Minuten in Anspruch nehmen und wurde in der Regel als humoristisch-erotische Show präsentiert. In Deutschland waren frühe Formen des Burlesque als Schönheitstanz bekannt.

Burlesque als eigene Kunstform

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts traten in Paris zwischen großen Tanzgruppen immer wieder Stars auf, die abenteuerlich kostümiert waren. Dies reichte von goldfarbenen Cleopatra Kostümen bis zu wasserfallähnlichen Kostümen, die aus Tausenden blauen Glitzersteinchen und blauen Straußenfedern bestanden. Diese Shows galten als wahre Orgien der Kostüm-Ausstatter. Die US-amerikanischen Ziegfeld Follies übernahmen sehr schnell das Varieté-Konzept der Franzosen, galten aber ebenso schnell als Kopie. Das zum Thema, das die Burlesque Show aus dem amerikanischen Bereich stammt.

50er Jahre Perücke Burlesque
Damenperücke: ​50er Jahre Perücke Burlesque

Burlesque Lockenperücke Bordeaux
Burlesque Lockenperücke Bordeaux

Perücke Burlesque rot große Locken
Perücke Burlesque rot große Locken

Das Burlesque Revival der 1950er Jahre

Aufgrund der Weltpolitik wurde das Burlesque Theater abrupt unterbrochen und bekam erst während der 1950er Jahre eine neue Chance. Zu dieser Zeit orientierte sich diese Kunstform an der damaligen Pin-Up-Kultur. Das Foto- und Fetischmodell Bettie Page sowie die Künstlerinnen Tempest Storm und Lili St. Cyr wurdenneue Burlesque Ikonen. Bis dato orientieren sich Darstellerinnen des Neo oder New Burlesque an deren Looks, Kostümen und Frisuren.

Während der 1960er Jahre galt Burlesque meistens als zu harmlos oder sogar altmodisch, da der ‘echte’ Striptease populär wurde. Erst in den 1990er Jahren entstand eine US-amerikanische Bewegung, die auch nostalgische Kultur wiederbeleben wollte. So wurden die tänzerischen und musikalischen Strömungen vergangener Zeiten rekultiviert.

Neo oder New Burlesque

Burlesque Showgirl Kostüm
Burlesque Showgirl Kostüm

Ältere Tanzarten wie zum Beispiel Bauchtanz und Swing aber auch Burlesque Darbietungen wurden für die Menschen, die sie als Original nicht erleben konnten, immer populärer. Weiblichkeit war angesagt und dadurch kramten etliche ‘Tanzarchäologinnen’ in Kostüm- und Filmarchiven, um urweibliche Tänze wie beispielsweise Burlesque zur glanzvollen Auferstehung zu verhelfen.

Burlesque – hier ist alles erlaubt, von lustig/komischen bis zu feminin/sexy Outfits aus vergangener Zeit. New Burlesque wendet sich diesmal auch an das weibliche Publikum und erlaubt zudem eine größere Auswahl an Stil-Elementen.

Zwar ist Burlesque auch heute von Selbstpersiflage und Humor geprägt, doch die Tradition der Burlesque blieb bestehen. Dazu gesellten sich Modern Dance, witziges Tanz-Varieté und Fetisch-Shows sowie kleinere Theaterstücke. Trotz persiflierter wie auch zelebrierter Auszieh-Einlagen entfernte sich Burlesque vom traditionellen Striptease, der lediglich männliches Publikum anspricht. Die Burlesque ist dagegen eine Kunst, die sich an alle wendet, Frauen und Paare, Männer, Singles, junge und ältere Personen, Homos und Heteros – jeder kann hier seinen Spaß haben.

Burlesque eignet sich für jeden Typ Frau

Die vielfältigen Burlesque Shows erlauben heutzutage fast alles. Die Künstlerinnen bewegen sich heute von dem klassischen Schönheitsideal immer mehr zu unverwechselbarer Körperlichkeit mit Showeffekten. Diese durch extravagante Kostüme, Burlesque Perücken, Symbole und viele bunte wie auch elegante Accessoires ergänzt, sodass oft höchst ironische Darstellungen entstehen, die einen außerordentlichen Individualitätsgrad erreichen.

Burlesque Darstellerinnen sind ebenso füllig oder etwas älter oder auch Travestie-Künstlerinnen, die manchmal eine schrille und bunte Show abliefern. Schräger Humor, einzigartige Kostüme und Burlesque Perücken sowie unperfekte Körper, Striptease bis auf die obligatorischen Brust-Pasties (oft mit Bommel) und Höschen und Kabarett Darbietungen werden zu pompös-glitzernden Shows vermengt. Diese sind heute vom früheren rein erotischen Sinn des Burlesques weit entfernt.

Mit Burlesque Perücken das Outfit vervollkommnen

Wer sich also einmal als exotische Burlesque Künstlerin fühlen möchte, kann dies mit fantasievollen Kostümen und Burlesque Perücken realisieren, welche im Handel erhältlich sind. Die Machart beziehungsweise der Stil der Burlesque Perücken ist der damalige Mode angepasst und in etlichen Haarfarben erhältlich. Ob als kurzer glatter Bob, mit langen femininen Locken oder in kurzer Variante mit Locken im Stil einer Hollywood Diva – jede Frau findet ihre perfekte Burlesque Perücke zu ihrer Fantasierolle. Von Platinblond über Bronze-Rot bis zu Mahagoni und Schwarz – die Farbvielfalt ist dabei riesengroß.

Bitte bewerten Sie