Asterix & Obelix – Kostüme und Perücken der unbeugsamen Gallier

Asterix & Obelix – Kostüme und Perücken der unbeugsamen Gallier

Asterix und Obelix – Helden bis ins Erwachsenenalter

In der Kindheit von Helden begeistert sein und die Geschichte nicht nur zu lesen, sondern mitzuerleben ist noch nicht unbedingt besonders außergewöhnlich. Dass diese Helden aber bis in Erwachsenenalter eine gewisse Faszination ausüben, verdient großen Respekt. Asterix und Obelix, die zwei starken Gallier, die nichts trennen konnte, schaffen genau das, während sie auch noch stetig neue Fans gewinnen.

Die Geschichte der Comic-Helden

Asterix Kostüm

Asterix Lizenzkostüm für Erwachsene

Die Anfänge des beliebten Comics reichen bis ins Jahr 1959 nach Frankreich zurück. Dort hat der Autor René Goscinny die erste Geschichte der beiden fiktiven Gallier geschrieben. Für die zeichnerische Umsetzung war dann Albert Uderzo zuständig. Gemeinsam schufen die beiden Franzosen insgesamt 34 Alben, die weltweiten Erfolg hatten. Ab dem 35. Band übernahm schließlich der Texter Jean-Yves Ferri gemeinsam mit Zeichner Dier Conrad die Umsetzung der Geschichten in Comic-Versionen. Heute gilt „Asterix und Obelix“ als erfolgreichste französische Comicserie. Der satirische Humor sowie die spaßigen Abenteuer der Gallier stoßen bei vielen Lesern auf Zustimmung, wobei weder Alter, noch Bildung oder soziale Schicht eine Rolle für das Interesse spielen. Sogar in der Schule wird der beliebte Comic eingesetzt, um Fremdsprachenkenntnisse zu erweitern: „Asterix und Obelix“ ist nicht nur auf Deutsch und Französisch erschienen. Die Abenteuer wurden zudem auf Latein und Altgriechisch übersetzt.

Die Gallier im Fernsehen

Obelix Kostüm XXL

Obelix Kostüm XXL für Erwachsene aus Asterix

Da die Comicserie unglaublichen Erfolg mit sich brachte, verwundert es nicht, dass die Geschichten auch Platz auf der Kinoleinwand und im Fernsehen fanden. Insgesamt sind neun Zeichentrickfilme entstanden, die vor allem die jungen Fans des Comics angesprochen hat. Zusätzlich wurden vier Realfilme gedreht, in denen die Schauspieler Christian Clavier, später Clovis Cronillac sowie Édouard Baer als Asterix und Gérard Depardieu als Obelix die Hauptrollen übernahmen.

Ursachen für die außergewöhnliche Beliebtheit

Obwohl die Geschichten von Asterix und Obelix im Jahr 50 v. Chr. spielen und damit nur wenig aktuellen Bezug herzustellen scheinen, hat die Comicserie eine breite Leserschaft angesprochen, die mit jeder Generation wächst. Und auch Erwachsene sind von den beiden Galliern begeistert. Doch woher kommt dieser Enthusiasmus für die antiken Geschichten? Das liegt einerseits sicherlich an dem satirischen Humor, dem der Leser in jeder Geschichte begegnet, andererseits sind die Abenteuer so lustig und chaotisch gestaltet, dass neue Wendungen für gesteigerte Spannung und einen höheren Unterhaltungsfaktor sorgen. Zudem verzichten Autor und Zeichner bei der Umsetzung der Geschichten nicht, Kritik an bekannten Persönlichkeiten zu nehmen, wobei dies häufig auf clevere Art und Weise versteckt erfolgt. Auch Anspielungen auf andere Comicserien wie „Tim & Struppi“ finden sich in dem Comic wieder. Damit bereiten die Geschichten von Asterix und Obelix nicht nur Kindern Freude, sondern auch Erwachsenen, wenn Sie die Karikaturen und versteckten Andeutungen im Comic auf die Spur gehen dürfen.

Als Asterix die Faschingsparty erobern

Miraculix Bart und Perücke im Set

Miraculix Bart mit Perücke aus Asterix Lizenz

Bei so viel Bekanntheit ist es natürlich eine ausgezeichnete Idee, sich an Fasching als Asterix, Obelix oder Cleopatra zu verkleiden. Um als Comicheld Asterix die nächste Faschingsfete zu erobern, braucht es zunächst eine passende Perücke, die das Tragen von blonden/gelben Zöpfen ermöglicht. Dazu darf natürlich der charakteristische Gallierhelm mit zwei kleinen Flügeln an den Seiten nicht fehlen. Das Outfit sollte aus einem schwarzen Oberteil, einer knallig-roten Hose sowie einem breiten Gürtel bestehen. Wer ein besonders beeindruckendes Kostüm möchte, sollte sich zusätzlich eine grüne Trinkflasche zum Umhängen, ein Plastikschwert sowie einen Asterix-Schnurrbart besorgen. Wer sich eher mit dem starken, aber durch und durch freundlichen Obelix identifiziert, braucht für sein Kostüm eine Latzhose, die breite blaue und weiße Streifen besitzt sowie ebenfalls einen Gallierhelm. Sinnvoll ist es, die Hose eine oder zwei Nummern größer zu wählen, um sie ausstopfen zu können, damit man an den riesigen Umfang des Galliers hernreicht. Zudem werden auch für Obelix die meisten Menschen auf eine Perücke zurückgreifen müssen, um sich rote Zöpfe binden zu können. Doch nicht nur das Kostüm will für einen stilechten Gallier-Auftritt überlegt wählt sein. Benehmen und Ausdrucksweise können für noch mehr Authentizität sorgen. Ein freches Mundwerk, eine gewisse Portion Selbstironie und der Satz „Die spinnen, die Römer!“ machen gemeinsam mit einem beeindruckenden Kostüm jeden zum waschechten Gallier!

Bitte bewerten Sie