Beatles – Pilzkopf Perücke

Beatles – Pilzkopf Perücke

Die Beatles – vier Pilzköpfe, revolutionierten Lebensart, Mode und Musikwelt

60er Jahre Musiker Kostüm Fab Four
60er Jahre Musiker Kostüm Fab Four

Die Beatles (John Lennon, Paul Mc Cartney, George Harrison und Ringo Starr) waren ohne Zweifel die einflussreichste Band des 20. Jahrhunderts. Innerhalb von acht Jahren hat die Band den Rock ’n‘ Roll und sämtliche, nachfolgende Musik revolutioniert. Ziemlich sicher ist, dass es ohne die Seeleute, die Rock ’n‘ Roll Schallplatten von Amerika nach Liverpool brachten, die Beatles wahrscheinlich nie gegeben hätte. Sie waren wahrscheinlich auch niemals berühmt geworden, wenn Brian Epstein, Besitzer eines Plattenladens, die Band nicht im Cavern Club in Liverpool spielen gehört hätte. Von der ersten Sekunde an war ihm klar, dass die Band Elvis übertrumpfen würde.

Die Band wechselte mehrmals ihren Namen. Sie nannten sich „Johnny and the Moondogs“, „The Beatals“ und „The Silver Beetles“ bevor sie sich endgültig für „The Beatles“ als Bandnamen entschieden. Von Anfang an bestand zwischen den vier Musikern und Deutschland eine enge Verbindung. In Hamburg wurde auch die typische Pilzkopf-Frisur für die vier Bandmitglieder entwickelt. 1960 gingen die vier Pilzköpfe nach Hamburg und sammelten bei unzähligen Auftritten viel Erfahrung. 1962 wurde Brian Eppstein Manager der Beatles. Er verlieh der Band ein charakteristisches Outfit, welches sich deutlich von allen anderen Popgruppen unterschied. Mit ihrer Single „Love Me Do“ stürmten die Pilzköpfe aus Liverpool auf Anhieb die englischen Charts. Ausschlaggebend für ihren Erfolg auf Anhieb war, dass die Musik, die sie spielten, weit von damals üblichen „beat combo sound“ entfernt war. Das letzte gemeinsame Konzert gaben John, Paul, George und Ringo am 29. August 1966 in San Francisco. 1970 trennten sich die Beatles.

„Yeah, Yeah, Yeah“ veränderte das Leben einer ganzen Generation

Teenager waren von den vier Pilzköpfen verzückt. Ihre Eltern dagegen waren vom „Yeah, Yeah, Yeah“ Geschrei entsetzt. Ihre fünftägige Blitztournee durch Deutschland verendete nicht nur die Musikwelt für immer. In Sachen Lebensstil und Kleidung waren die vier Pilzköpfe Trendsetter für eine komplette Generation. Ihre Musik wurde vom Gitarrenspiel dominiert. Nach dieser Tournee veränderte sich die Republik. Die durch Nazi-Verbrechen und Krieg mit Schuld beladene Republik brach auf. Deutsche Teenager wären zudem dankbar, dass Musiker aus ehemaligem Feindesland wie selbstverständlich in Deutschland auftraten. Unüberhörbar lies die Band ihre Musik aus einem Verstärker dröhnen. Englischsprachige Popmusik wurde durch die Beatles in Deutschland salonfähig.

Die Markenzeichen der Beatles

Ihre charakteristische Pilzkopf-Frisur war der Grund, dass die vier Musiker in „Deutschland“ auch Pilzköpfe genannt wurden. Geschaffen wurde die Frisur von Astrid Kirchherr, einer Hamburger Fotografin. Ein Pilzkopf-Haarschnitt ist keine einfache Frisur, sondern ein Markenzeichen. Die Beatles sind bisher die einzige Band in der Geschichte der Pop-Musik, deren Spitzname von einer Frisur stammt. Die schwarzen Anzüge, die John, Paul, George und Ringo während auf der Bühne trugen, sind ein weiteres Markenzeichen der Beatles. 1966 änderte die Band ihr Image: Alle vier hatten sich Schnurrbärte wachsen lassen und traten fortan in bunter Kleidung auf. Auch ihre Musik hatten die Pilzköpfe zu diesem Zeitpunkt weiterentwickelt. Charakteristisch für die Beatles ist weiterhin, dass die vier Musiker zum Ende ihres Konzerts stets ohne Zugabe die Bühne verließen.

Nach Trennung der Beatles

60er Beat Pilzkopf Perücke
60er Beat Pilzkopf Perücke

Nach Auflösung der Band The Beatles starteten John, Paul, George und Ringo Solokarrieren. 1980 wurde John Lennon vor seinem Haus in New York erschossen. George Harrison verstarb im Jahr 2001. Die Beatles haben eine Vielzahl beliebter und rund um den Globus berühmter Lieder zurückgelassen. Zu den bekanntesten Songs der Pilzköpfe gehören die Titel „When I’m Sixty-Four“ , „Yellow Submarine“, „All you need is love“, „Yesterday“, „A hard days night“, „Help!“, „Can’t buy me love“, „She loves you“ und etliche weitere.

Weitere Bands, beispielsweise die Rolling Stones, wurden bisher in der Musikgeschichte zweifellos geliebt. Die Beatles jedoch sind bis zum heutigen Tag die einzige Popband, die uneingeschränkte Verehrung genießt. Zu ihrer Zeit dominierten John, Paul, George und Ringo als Könige die Beatmusik. Nachdem die Band nicht nur ein Album nach dem anderen, sondern auch Filme veröffentlichte, waren sie tatsächlich rund um den Globus die Top-Band.

Pilzkopf-Perücke lässt die 60er Jahre aufleben

 ​70er Beat Perücke und Bart
70er Beat Perücke und Bart

Für Fans der Beatles und der 60er Jahre gibt es jetzt gute Nachrichten: Ab sofort ist die Pilzkopf-Perücke bestellbar. Während des Karnevals oder einer Motto-Party hat jeder die Chance, mit einer Pilzkopf-Perücke die 60er Jahre zurückzuholen. Wer die Pilzkopf-Perücke trägt, ist passend gekleidet und kann sich entspannt den angenehmen Dingen aus der glorreichen Beatles-Ära widmen. Das Haarteil ist im Stil der 60er Jahre gekämmt. Perfekte Accessoires sind runde Sonnenbrillen, schwarze Schnauzbärte und schwarze Anzüge, die in den 60er Jahren in Mode waren. Mit einer Pilzkopf-Perücke ist es für Teenager von heute kein Problem, sich in eine Boyband zu verwandeln. Das täuschend echte Aussehen der Perücke erweckt den Anschein, die Beatles seinen zurück auf der Bühne, um die Musikwelt erneut auf den Kopf zu stellen. Höchste Aufmerksamkeit ist dem Träger der Pilzkopf-Perücke jedenfalls garantiert. Die Pilzkopf-Perücke kann übrigens auch auf einer 70er Jahre Motto Party und auf sämtlichen Kostümfesten getragen werden.

Bitte bewerten Sie