Marie Antoniette Perücke

Marie Antoniette Perücke

Marie Antoinette hieß eigentlich Maria Antonia Josepha Johanna und aufgrund einer Heirat wurde sie zu der französischen Königin. Sie starb letztendlich durch Enthauptung, 9 Monate nach dem Tod ihres Mannes. Ihr Mann war König Ludwig XVI. Während der Französischen Revolution galt Marie Antoinette als eine der schillerndsten Figuren. Perücken gehörten in der Ära des Barock und Rokoko zur Kleidung. Ohne das Zweithaar ging der Hochadel nicht außer Haus. Eine passende Marie Antoinette Perücke ist für alle ein Muss, welche an Fasching als eine Dame am französischen Hofe auftreten wollen. Eine Perücke wie Marie Antoinette kann durch die extravagante und außergewöhnliche Frisur überzeugen. Die Perücken gibt es meist in mehreren Farben und so eher grau und auch blond. Meist sind viele Ringellocken vorhanden und die Haare sind zu einem Dutt gebunden. Der Pony besteht oft ebenfalls aus Locken und es können auch Haarsträhnen seitlich hinab hängen.

Was ist bei der Marie Antoinette Perücke zu beachten?

Deluxe Barock Perücke Marie Antoniette
Deluxe Barock Perücke Marie Antoniette

Ende des 18. Jahrhunderts war Marie Antoinette die Königin von Frankreich und bekannt war sie für die Lockenperücken mit Pferdeschwanz, welche hoch aufragend waren. Die Perücken sind hochwertige Rokoko Modelle und diese stehen den Modellen der berühmten Herrscherin auch in Nichts nach. Marie Antoinette galt mit der weißen, extravaganten Turmfrisur als eine der schillerndsten Figuren von der Französischen Revolution. Die Turmfrisur war übrigens für eine Epoche der Frisurenmode prägend. Jede Frau hat die Möglichkeit, sich ebenfalls mit der Perücke zu verkleiden und dies beispielsweise bei Mottopartys oder am Fasching. Auch in der heutigen Zeit wird der turmhohe Aufbau von der Perücke noch zu vielen Gegebenheiten getragen. Beispiele für die Perücke sind oft Liverollenspiele, Fasching, Halloweenpartys, historische Events oder Kostümbälle. Die weißblonden Perücken bestehen meist aus Kunsthaar, sie sind graziös frisiert und sehr gut gearbeitet. Die Perücken sind überwiegend für die erwachsenen Damen geeignet. Alle Damen werden die Perücke lieben, welche sich den klassischen Look wünschen. Optimal geeignet ist die Perücke zu pompösen und eleganten Renaissance, Rokoko und Barock Kostümen.

Weshalb zu der Perücke greifen?

Beeindrucken kann die Perücke mit den vielen Locken und diese waren für die damalige Zeit schließlich typisch. Gerade weil die Perücke meist komplett in Weiß gehalten wurde, wird sie zu einem authentischen Accessoire, worauf die edlen Damen des Barocks niemals verzichten können. Eine effektive Wirkung hat die Perücke besonders zu dem eleganten Kostüm in der Farbe Schwarz oder Blau. Mit der hübschen Perücke von Marie Antoinette gibt es das fabelhaft historische Aussehen. Mit dem aufgetürmten blonden oder weißen Haar ist die Perücke überall ein richtiger Blickfang. Jede Dame kann sich damit in die berühmte französische Königin verwandeln. Mit Hilfe von der Perücke hatte Marie Antoinette schließlich nicht nur König Ludwig betört, sondern auch alle Herren bei einem Maskenball und in Versailles.

 ​ Barockperücke Marie-Antoinette
Barockperücke Marie-Antoinette

Mit den neckischen Schillerlocken steht die Frisur den Damen sehr gut zu Gesicht. Die blonden Perücken sind eine gute Alternative zu den weißen Modellen und sie passen zu allen Barockkostümen. Mit Hilfe der Höhe der Turmfrisur ist garantiert, dass die F rauen überall auffallen. Meist wurden die Perücken stabil und dicht gearbeitet und zudem gibt es auch noch den verführerischen Glanz. Wird eine Perücke bestellt, sollte beachtet werden, dass dann noch Kleid und Schmuck benötigt werden. Gerade Barock Schmuck und Kostüme sind zu den Perücken absolut beliebt. Wer möchte, kann immer ein Haarnetz unter der Perücke tragen, denn damit wird die schöne Perücke an ihrem Platz gehalten und die natürlichen Haare werden in Zaum gehalten.

Wichtige Informationen zu der Perücke

Die Perücke ist bei der Party ein absoluter Hingucker und meist bestehen sie aus Kunstfaser. Damit das Tragegefühl angenehm ist, gibt es meist das atmungsaktive Haarnetz, eine gute Verarbeitung und das niedrige Eigengewicht. Mit Hilfe von dem Haarnetz kann sich die Perücke an alle Kopfgrößen bestens anpassen, doch der maximale Kopfumfang sollte immer beachtet werden. Die modische Barok Perücke ist nicht nur für Marie Antoinette ein pompöses Accessoire für die Haare, denn nun kann jede Dame damit auf Partys, Kostümfeiern oder Faschingspartys überzeugen. Die Damen gehören mit der Perücke zu dem königlichen Hof von Versailles. Wer also zumindest für einen Abend oder eine Nacht ein Teil von dem königlichen Haus sein möchte, der kann sich eben auch die entsprechenden Perücken anschaffen. Für die Herren gibt es auch die beliebten Ludwig XVI Kostüme und somit kann jeder ohne Probleme als Paar gehen.

Die Perücke kam besonders durch die Persönlichkeiten wie durch Ludwig XIV wieder in Mode. Jede Dame kann sich in die Königin von dem skandalösen Hof verwandeln und dabei sind die Perücken preislich auch nicht teuer. Marie Antoinette hieß übrigens Maria Antonia Josepha Johanna und sie wurde am 02.11.1755 in Wien geboren. Verstorben ist sie dann am 16.10.1793. Die Perücken heute überzeugen dabei mit Korkenzieherlocken und Locken. Wer die Perücke trägt, fühlt sich oftmals zurückversetzt in die Zeit des Rokoko und Barock. Wer heute somit authentische Frisuren wünscht, muss nicht mehr zum Friseur gehen. Die Perücken bieten schließlich das zarte Weiß-Blond und sie sind hochgesteckt und gelockt.

Bitte bewerten Sie